Verkehrszeichen schaffen Ordnung

By | March 26, 2018

Wer denkt, dass Verkehrszeichen eigentlich völlig überflüssig sind, der irrt. Natürlich trägt ein ausufernder und oftmals widersprüchlicher Schilderwald nicht zur steigenden Akzeptanz von Verkehrsschildern bei der deutschen Bevölkerung bei. Doch wie es ohne diese Wegweiser auf Deutschlands Straßen aussehen würde, möcht man sich sicher nicht mal im Traum vorstellen. Unzählige Unfälle mit Blechschäden und einer hohen Zahl von Todesopfern wären sicher die Folge. Die Schuldfrage wäre nicht zu klären und das Recht des Stärkeren würde auf deutschen Straßen regieren. Hinreichend bekannt ist, dass das Aufstellen von Verkehrsschildern in den Bereich der öffentlichen Hand fällt. Doch auf privaten Grundstücken kann auch Otto Normalbürger den Verkehr durch selbst aufgestellte Verkehrszeichen regeln.

Verkehrszeichen verhindern Unfälle auf Parkplätzen

Gerade auf gewerblich genutzten Parkflächen und in Parkhäusern helfen Verkehrszeichen den Verkehr eindeutig zu regeln und somit Unfälle zu verhindern. Zu den wichtigsten Zeichen zählen zum Beispiel vorfahrtsregelnde Zeichen, Einbahnstraßen- und Stoppschilder. Sie verhindern in erster Linie Unfälle, die durch Missachtung der einfachsten Verkehrsregeln entstehen.
Neben Beschilderung kann man zusätzlich allerdings ebenfalls Rammschutz bzw. Anfahrschutz Produkte entsprechend positionieren. Durch eine Absicherung können so Fußgänger oder Mitarbeiter effektiv geschützt werden.

Fußgängerbereiche abgrenzen

Fußgängerbereiche können durch das leicht verständliche und überall bekannte Verkehrsschild mit der Abbildung des Mutter- und Kind-Icons gekennzeichnet werden. Fußgänger-Überwege können Parkplatzbetreiber mit dem weithin sichtbaren blauen, quadratischen Fußgängerüberweg-Schild kennzeichnen. Tempolimits, meist in Form von runden Schildern mit rotem Rand gekennzeichnet, helfen ebenfalls schlimme Unfälle zwischen Fußgänger und Fahrzeug zu vermeiden.

Verkehrszeichen halten Ordnung

Verkehrsschilder können aber auch zur gewünschten Belegung der vorhandenen Parkflächen eingesetzt werden. Die bekanntesten sind zum Beispiel Schilder, die Parkflächen nur für die Benutzung durch Behinderte freigeben. Parkflächen für Frauen oder für Verkehrsteilnehmer mit Kinderwagen werden auf die selbe Weise effektiv und für jedermann sichtbar gekennzeichnet.

Warnung vor Schnee und Glätte

Die Benutzung von Parkplätzen und Parkhäusern unterliegen ebenfalls wie öffentliche Straßen und Plätze Bestimmungen. Der Betreiber sollte sich auf jeden Fall vor Schadensersatzforderungen schützen. Aus diesem Grund ist es besonders im Winter wichtig, den Benutzer zusätzlich zur Räumpflicht auch vor eventuell auftretender Glätte zu warnen. Auch für diesen Zweck hält der gut sortierte Fachhandel Warn- und Hinweisschilder bereit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *