Tipps zur Lagerung von Hundefutter

By | July 25, 2022

Hunde sind als gefräßige Fresser bekannt, die sowohl nicht-grausames als auch grausames Zeug fressen. Wenn Sie also sicherstellen wollen, dass Ihr Welpe zu seinem eigenen Wohl gut isst, liegt der größte Teil der Arbeit bei Ihnen allein. Schließlich sind Sie derjenige, der entscheidet, was, wann und wie sie essen. Es gehört auch zu Ihren Aufgaben, Hundefutter richtig zu lagern. 

Sie wissen es vielleicht nicht, aber die Lagerung von Lebensmitteln spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, dass Ihr Welpe richtig isst und gesund bleibt. Hier sind einige hilfreiche Tipps für die Aufbewahrung des Futters Ihres Welpen. 

Mindesthaltbarkeitsdatum prüfen

Trockenfutterbeutel für Hunde haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das angibt, wie lange man sie aufbewahren kann. Viele Hundebesitzer überprüfen das Datum auf der Tüte, um sicherzugehen, dass ihr Welpe sicher frisst.

Was viele Besitzer jedoch nicht wissen, ist, dass das Datum in dem Moment, in dem sie die Tüte öffnen, nicht mehr korrekt ist. 

Die richtige Lagerung von Hundefutter.

Tierhalter müssen darauf achten, dass das Futter trotz ordnungsgemäßer Lagerung einen Monat nach dem Öffnen verzehrt wird. Das bedeutet, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum in den meisten Fällen nicht die beste Aussage über den Frischegrad des Lebensmittels ist. 

Nassfutter für Hunde versiegeln und kühl lagern

Nass- oder Dosenfutter für Hunde kann einige Zeit haltbar sein, wenn es ungeöffnet ist. Aber sobald du eine öffnest, hast du nur 24 Stunden Zeit, sie aufzubewahren, wenn dein Hund nicht alles aufisst. Unfertige Lebensmittel können nach dem Öffnen 3 bis 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Vergewissern Sie sich jedoch, dass es sicher verschlossen ist, und prüfen Sie es sorgfältig, bevor Sie es Ihrem Welpen geben. Werfen Sie es weg, wenn es bereits anders aussieht oder riecht. Das Letzte, was Sie wollen, ist, die Gesundheit Ihres Welpen zu gefährden. 

Siegelbeutel

Sobald Sie die Tüte mit dem Hundefutter geöffnet haben, ist auch die Frische verschwunden. Luft trocknet Lebensmittel einfach aus. Außerdem kann sie verunreinigt werden, weshalb man sie so wenig wie möglich den Elementen aussetzen sollte. Sie können die Beutel mit einem Beutelclip verschließen und sicherstellen, dass der Beutel vollständig luftdicht ist.

Hundefutter im Beutel
Die Hundefutter Beutel sollten Sie mit einem Beutelclip verschließen und sicherstellen, dass der Beutel vollständig luftdicht ist, sonst trocknet das Futter schnell aus.

Auch luftdichte Behälter können hier nützlich sein, da sie die Frische erhalten und gleichzeitig die Luft abhalten können. Wenn Sie einen luftdichten Behälter verwenden wollen, achten Sie darauf, dass die Lebensmittel in ihrem ursprünglichen Beutel bleiben, bevor Sie sie in den Behälter geben. Das Etikett enthält wichtige Herstellerinformationen, Codes und Daten, die Sie bei eventuellen Defekten später überprüfen müssen. 

An einem trockenen, kühlen Ort aufbewahren

Um die Haltbarkeit und den Nährwert von Hundetrockenfutter zu erhalten, müssen Sie es an einem trockenen und kühlen Ort aufbewahren. Feuchtigkeit kann zu Schimmelbildung in Lebensmitteln führen, und Trockenfutter ist hier keine Ausnahme. Das bedeutet, dass Sie bei der Lagerung des Hundefutters Orte vermeiden sollten, die extremer Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt sind, wie z. B. Garagen. 

Die richtige Lagerung von Hundefutter ist wichtig, damit Ihr Welpe gesund, sicher und glücklich bleibt. Befolgen Sie diese Tipps, damit Fido immer gut frisst!